Kulturelle Vielfalt: Kontext ist alles

Welche Dynamik sich zwischen zwei Kulturen entfaltet hängt nicht nur von den jeweiligen (vermeintlichen!) Besonderheiten ab, sondern wesentlich von örtlichen und zeitlichen Gegebenheiten. Dieser sogenannte Kontext ist entscheidend für das Verständnis inter-kultureller Prozesse. Dies gilt umso mehr, als dass sich Werte, Grundannahmen, Normen oder Maßstäbe mit dem jeweiligen Kontext verändern – bis hin zu willkürlichen Festlegungen. Kontext-Kompetenz wird damit zum Erfolgsfaktor im Umgang mit kultureller Vielfalt.

Contine reading

Cultural Diversity – From normative models to exploring existing realities

Learning about differences can be tricky as it may well lead to putting (groups of) people in boxes. ‘Men are from Mars’ is one example for the stereotyping risk, and many traditional cultural models fostered categorisation – even in categories that did not exist before. Exploring the realities of cultures as they exist is an intriguingly easy alternative.

Contine reading

A reminder for all of us: Lebanese learning from classroom diversity

A current study by International Alert shows that pupils from different backgrounds view each other more positively when they learn together in mixed classes compared to those studying separately. The finding is particularly relevant with regard to the stereotype reduction effect it shows which is relevant in many everyday workplace situations and for segregated education approaches that still exist.

Contine reading

Pre-orders for IBCR 3.1 (2016) can be placed now: The updated Business Case contains 200+ selected studies

Many studies claim to describe the business benefits of D&I. Critics, however, often challenge the research methodology or other aspects. The updated 3rd edition of the unique International Business Case Report (IBCR 3.1) contains 1-page summaries of 203 studies which were all checked for significance, robustness, validity, reliability and, if applicable, for statistical bias.

Contine reading

Modellprojekt beschreibt die Entwicklung von „Willkommensbehörden“

So wichtig die Idee der „Willkommenskultur“ für die multi-kulturelle Zukunft Deutschlands ist, so sehr verkam der Begriff zunehmend zur leeren Phrase. Guter Wille zeigt sich derweil in guter deutscher Manier darin, dass ein 2-jähriges Modellprojekt mit zehn Ausländerbehörden an der hehren Vision gearbeitet hat. Das glückliche Timing wollte, dass die Abschlussveranstaltung just am 3. November 2015 stattfand. Bundesinnenminister de Maiziere meinte anlässlich des Events gar, dass man dem „aktuellen Ansturm“ von Flüchtlingen ohne das Projekt hätte „nicht gerecht werden können“. Konkrete Ergebnisse wie ein Werkzeugkoffer wurden allerdings erst dort vorgestellt.  Contine reading