Filmtipp: „Gold – Du kannst mehr als du denkst“

Der Film „Gold – Du kannst mehr als du denkst“ erzählt die bewegenden Lebensgeschichten dreier außergewöhnlicher Menschen und Spitzensportler: Henry Wanyoike, blinder Marathonläufer aus Kenia, Kirsten Bruhn, querschnittgelähmte Schwimmerin aus Deutschland, und Kurt Fearnley, australischer Rennrollstuhlfahrer. Ein Jahr wurden die drei Sportler von einem Filmteam des Regisseurs Michael Hammon bei ihrer Vorbereitung auf die Paralympics 2012 in London begleitet, der Film berichtet dabei neben den sportlichen Glanzleistungen auch über das Privatleben der Spitzensportler. Die drei vereinen Weltrekorde, Gold-, Silber und Bronzemedaillen sowie weltweite, sportliche Triumphe und großes Engagement für ihre Mitmenschen außerhalb des Wettkampfes.
Der Film macht allen Menschen Mut, die mit ihrer Behinderung zu kämpfen haben, denn auch die behinderten Spitzensportler haben mit Depressionen und eigenem Unverständnis über körperliche Rückschläge zu kämpfen; und schaffen es gleichzeitig, Höchstleistungen zu vollbringen und ihr ganzes Umfeld durch ihre Tatkraft und Dynamik, ihre offene und ehrliche Einstellung und ihre Lebenslust zu inspirieren und mitzureißen. Sie lassen sich nicht behindern und geben alles um ihre sportlichen, wie auch die privaten Ziele zu erreichen. Die Botschaft des Films ist so einfach wie berührend: Jeder Mensch, ob mit Behinderung oder ohne, ist wertvoll und außergewöhnlich und kann Großes leisten, wenn das individuelle Potenzial genutzt wird

http://www.gold-derfilm.de/de/paralympics.html