Deutschlands Zukunft: Keine Frage der Herkunft

Achtmal steht der deutsche Alltag im Mittelpunkt. Achtmal treffen Menschen aufeinander, die sich gegenseitig helfen, gemeinsam Hand anlegen, zusammen etwas bewegen. Wie bei einem Uhrwerk greifen ihre Aktivitäten ineinander. Mal braucht jemand Hilfe bei den Hausaufgaben, mal wird das Fahrrad repariert – und immer wird Integration, dieses oft als abstrakt und unterkühlt empfundene Fremdwort, ganz selbstverständlich gelebt.
Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Maria Böhmer, hat drei neue Motive für die achtteilige Kampagne für Integration unter dem Motto „Neue Wege – neue Chancen“ vorgestellt. Rund 156.000 Plakate werden in der Nähe von Schulen, Sportvereinen, Behörden und Bahnhöfen angebracht. „Wir wollen mit der Kampagne dazu beitragen, dass möglichst vielen Menschen bewusst wird: Ein gutes Zusammenleben der Menschen verschiedener Herkunft in unserem Land ist die Grundlage für eine gute gemeinsame Zukunft, die wir alle wollen“, erklärte Böhmer zum Start der drei neuen Motive.