Diversity of Values: Increasing tension – more conflict – and why are all responsible

Ideologically motivated murders, heated campaigns for and against same-sex marriage and a plan to establish separate bus lines for Jews and Palestinians in the West Bank. Does it need to get any more obvious that some key Diversity topics have been neglected for too many years and now surface forcefully? We are paying a high price at the moment, and the bill is likely to increase. The sad truth behind this: We were too busy with our preferred priorities (you know, the three G’s: gender, generations, geographies) and we underestimated the power of values dramatically. It was always easy to flag these ‘private’ matters rather than confronting the issues and existing monocultures.
Contine reading

Sudden progress on two LGBTI taboo issues in Europe and in the Catholic Church in Germany

With networks for gay and lesbian employees having become a standard practice, the absence of LGBTI integration in many aspects of work life is often overlooked: transgender persons, gay employees in organisations belonging to the Catholic church, gays or lesbians in top management, homosexual images in advertisement. In two areas, we have seen surprisingly strong progress within a space of a few days: The Council of Europe adopted a comprehensive report on the discrimination of transgender people and a resolution based on this report passed its Parliamentary Assembly. Five days later, the German Bishops’ Conference adopted an amendment to its ecclesial labour law, which is likely to result in a huge improvement for LGBTI employees.

Contine reading

Sonderbericht zur Situation von Frauen auf dem Arbeitsmarkt in NRW

Der kürzlich erschienene Sonderbericht der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung (G.I.B.) verschafft einen aktuellen Überblick über die Situation von Frauen auf dem nordrheinwestfälischen Arbeitsmarkt. Er gibt unter anderem Aufschluss über die Zunahme der Erwerbstätigkeit von Frauen, die besondere Situation von Alleinerziehenden und zeigt deutlich das große ungenutzte Potenzial von Frauen für die Wirtschaft.

Contine reading

EU study on inclusion of disabled people in the workplace: rather beneficial than just beneficent

A few weeks ago, the Directorate General for Internal Policies published the study „Reasonable Accommodation and Sheltered Workshops for People with Disabilities: Costs and Returns of Investments“. It investigates different policy measures across six EU countries, which aim at supporting the employment of people with disabilities. Results suggest that not only the business but also states experience beneficial bottom line effects from an improved integration of people with disabilities in the workplace – if policy measures are chosen carefully.

Contine reading

Die Quote verhindert die Nutzung von Vielfalt: „Ohne Akzeptanz keine Performanz“

Viele Jahre wurde diskutiert, nun ist die Entscheidung ist gefallen: Die Frauenquote kommt. Sofern sich auf dem Weg zum fertigen Gesetz nichts mehr ändern sollte, müssen in Zukunft 30% der Aufsichtsratsposten in rund 100 börsennotierten Unternehmen mit Frauen besetzt sein. In einem Interview für die Dezemberausgabe des F.A.Z.-PersonalJOURNAL zeigt Diversity-Experte Michael Stuber die negativen Seiten der Quote und gibt alternative Empfehlungen zur Verbesserung der Situation für Frauen im Management. Contine reading

CSU aufgepasst: So geht Willkommenskultur. Potenzial-Prinzip statt Sprachen-Schranke

Wäre die CSU-Führung doch bei der Bildungskonferenz 2014 in Berlin gewesen. Bei dem interaktiven Vortrag von Diversity-Papst Michael Stuber hätte sie in 90 Minuten alles Wissenswerte über die Nutzung von Vielfalt lernen können. In der Vortragsreihe 1: „Willkommen in Deutschland! Beratung, Qualifizierung, Vielfalt?“ erläuterte der Forscher und Berater, wie mit dem Potenzial-Prinzip aus Unterschieden systematisch Mehrwerte entstehen – auch in der bayerischen Gesellschaft.

Contine reading

Praise and criticism for the EU’s first report on the implementation of the UN Disability Convention

How much progress can be expected within a space of four years? The European Commission has published their first evaluation of the implementation of the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities which they had ratified in December 2010. It comes as no surprise that different stakeholders present different interpretations of what success looks like.

Contine reading

Konrad-Adenauer-Stiftung: Instrumente zur Familienvereinbarkeit ohne Kulturveränderung wirkungslos?

Zu altbacken, zu eindimensional, zu widersprüchlich. Ausgerechnet die konservative Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) stellt der Koalition aus Union und SPD ein schlechtes Zeugnis für ihre Familienpolitik aus und erzeugt damit ein erstaunliches mediales Echo. In ihrer Studie „Familienleitbilder in Deutschland“ stellt die KAS eine Diskrepanz zwischen einer vergleichsweise offenen Gesellschaft und einer Politik fest, die oft noch das Leitbild der Ehe mit Kindern vor Augen hat. Contine reading

Pilotprojekt der Bundesagentur für Arbeit könnte Zuwanderer schneller in Arbeit bringen

Deutschland braucht dringend Zuwanderung. Nicht nur aus gewichtigen ökonomischen Gründen ist diese Erkenntnis kaum mehr zu negieren, auch die Gesellschaft profitiert durch Vielfalt und ein multikulturelles Lebensumfeld; allerdings nur, wenn Grundvoraussetzungen wie Offenheit und Inklusion gegeben sind. Ein derzeit laufendes gemeinsames Pilotprojekt des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und der Bundesagentur für Arbeit (BA) mit verschiedenen lokalen Bleiberechtsnetzwerken versucht sich an der Verbesserung der beruflichen Perspektiven für Asylbewerber und könnte so einen weiteren Schritt hin zu einer erfolgreichen Einwanderungsgesellschaft ermöglichen. Contine reading

Politische Umsetzung der SVP-Initiative gegen Massen-einwanderung begonnen

Es ist ein halbes Jahr her, dass sich eine Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer in einer aufsehenerregenden Abstimmung für die sogenannte Masseneinwanderungsinitiative der Schweizerischen Volkspartei (SVP) entschied. Die Abstimmung wurde besonders in Europa als Misstrauensvotum gegen Einwanderer verstanden, als Rückschritt für das Einwanderungsland Schweiz und als ein Bruch mit Werten, dessen Folgen nicht absehbar waren. Contine reading

Der steinige Weg der EU-Kommission zur Geschlechtergerechtigkeit

Die Europäische Union ist ein in vielerlei Hinsicht einzigartiges politisches Konstrukt. Ausgestattet mit dem einzigen supranationalen Parlament, einer technokratisch arbeitenden Regierung und 28 Mitgliedsnationen mit insgesamt 24 verschiedenen Amtssprachen. Bei der weltweit zweitgrößten demokratischen Wahl (nach der indischen Parlamentswahl) waren im Mai dieses Jahres rund 400 Millionen Europäerinnen und Europäer aufgerufen, ihr neues Parlament zu wählen. Contine reading

Jetzt bewerben: Unternehmenswettbewerb zur Willkommens-kultur für KMU

Die Anwerbung internationaler Fachkräfte ist ein sehr effizientes Mittel um etwaige Bewerberengpässe auf dem Arbeitsmarkt zu umgehen und das Unternehmen mit neuen, internationalen Perspektiven zu bereichern. Kleinere Unternehmen mögen hier einen etwas schwierigeren Ausgangspunkt haben als große Konzerne, die bereits über globale Niederlassungen und eine größere internationale Sichtbarkeit verfügen. Contine reading

A pathetic display for European societies: Roma suffer from social exclusion

Just recently ago, the French President François Hollande as well as his prime minister Manuel Valls expressed their deep indignation and condemnation facing the cruel kidnapping and abuse of a young Roma in a Parisian suburb. Roma in France and other European countries are especially vulnerable to all forms of discrimination (à Diversity Dimensions: ENAR-report); moreover Contine reading

Inklusion in Österreich: Zuckerbrot & Peitsche für Unternehmen?

Die Zahl der Behinderten ohne Arbeit steigt in Österreich und schon entbrennt Streit zwischen den Unternehmen und dem Staat um die besten Rezepte. Im Jahr 2013 waren 9,4% Behinderte als arbeitslos gemeldet, ein Anstieg um 0,5 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Der Behindertenanwalt des österreichischen Bundessozialamtes, Hansjörg Hofer, ist sehr unzufrieden mit dieser Entwicklung und führt sie auf eine Reform aus dem Jahr 2011 zurück. Contine reading

Chancen ausländischer Abschlüsse nutzen

Auf rund 31 Milliarden Euro bezifferte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, den Schaden durch fehlende Fachkräfte allein im Jahr 2013. Viele deutsche Unternehmen suchen intensiv nach qualifiziertem Personal und finden es häufig nur sehr schwer. Ein erfolgreicher Weg, um die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu sichern, ist der Einsatz von Fachkräften mit ausländischen Berufsabschlüssen. Diese knapp zwei Millionen Menschen in Deutschland sind ein enormes Potenzial, das die hiesige Wirtschaft noch zu wenig nutzt. Contine reading

Frauentag: Ministerin Schwesig fordert mehr Engagement

Seit über 100 Jahren gibt es den Internationalen Frauentag, der auch diesen März gefeiert wurde. Viele Aspekte des Lebens haben sich für Frauen in Deutschland, Österreich und der Schweiz seitdem gebessert. Sie dürfen wählen gehen, selbstbestimmt arbeiten, sich scheiden lassen und studieren was und wo sie wollen. Trotzdem ist die Gesellschaft immer noch von einer völligen Gleichberechtigung und Chancengleichheit weit entfernt, und so forderte Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, kürzlich vor dem Deutschen Bundestag mehr Engagement für die tatsächliche Gleichstellung der Frauen in Deutschland. Es müsse noch viel getan werden, damit „die rechtliche Gleichstellung auch in der Lebenswirklichkeit ankommt“. Contine reading