European Diversity Expertise endlich auf YouTube

Was zunächst als unterhaltsame Plattform zur Selbstdarstellung gemeint war, ist zu einer der wichtigsten Suchmaschinen im Internet geworden. Millionen Menschen benutzen YouTube täglich, um eine Vielzahl von Informationen zu finden, nicht nur die neuesten Witz-Videos. Bislang fehlte dort ein zentraler Beitrag zu Diversity in Europa und endlich ist ein solcher auf YouTube abrufbar. Continue reading

Leidmedien.de setzt auf barrierefreie Sprache

Die Sozialhelden e.V., eine Organisation zur Unterstützung von sozialem Engagement, haben ihre Berliner Schnauze voll von ausgrenzenden und mitleiderregenden Formulierungen in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Kein Mensch mit Behinderung mag das Bild „an den Rollstuhl gefesselt“ zu sein oder eine Leben lang „daran leiden“. Gerade da die Vereinten Nationen behinderte Menschen in ihren Rechten bestärken und viele Staaten an einer inklusiven Gesellschaft arbeiten, sind die Medien wichtiger denn je und haben Vorbildfunktion. Continue reading

Diversity als Lösungsweg für Dilemma im Gesundheitssystem

Kaum eine andere Branche spürt den Druck des gesellschaftlichem Wandels so stark wie das deutsche Gesundheitssystem: Die Zahl der Pflegebedürftigen wächst immer weiter, und schon jetzt haben Krankenhäuser und Altenheime mit notorischem Personalmangel zu kämpfen. Aus dem Artikel „Bunt ist Trumpf“ in der Fachzeitschrift „Die GesundheitsWirtschaft“ geht hervor, dass mehr Vielfalt bei der Personalrekrutierung zwar die Lösung sein könnte, die Idee aber noch nicht bis in die Führungsebenen durchgedrungen sei. Continue reading

ZDF-Test beweist schlechtere Chancen für Bewerber mit türkischen Namen

Geburtsort: Deutschland. Motivationsschreiben: Überzeugend. Noten: Sehr gut. Eigentlich die besten Voraussetzungen für einen Jobsuchenden, um andere Kandidaten im Bewerbungsverfahren auszustechen. Allerdings gibt es ein Merkmal, das Personalverantwortliche häufig dazu veranlasst, Bewerbungen abzulehnen und dem Betroffenen keine Chance für ein Vorstellungsgespräch einzuräumen: Der Name. Continue reading

New Diversity Charters in Poland and Finland

Diversity Charters are written public statements of self-commitment to D&I that can be signed by companies, public employers or not-for-profit organisations that want to underscore their engagement and leverage activities for positive image. Since the first charters were created in France and the Brussels Capital Region in Belgium, several follow. Now, the first Charter was launched in an Eastern European country. Continue reading

Ein Inder an der Spitze der Deutschen Bank: Vielfalt im Fokus der Wirtschaftsmedien

Im Vergleich zu seinen Vorgängern ist seine Haut etwas dunkler, sein Akzent klingt nach einem englischsprachigen Hintergrund und sein Name sorgt für Erstaunen – die Medien haben Anshu Jain, den neuen Co-Chef der Deutschen Bank, in den Fokus genommen. Als „Exoten“ und „Ausnahmeerscheinung“ bezeichnet „stern.de“ den Topmanager mit Blick auf seine Herkunft – Jain wurde 1963 in Indien geboren. Und tatsächlich fällt es schwer, andere Beispiele für Manager mit ‚echtem’ Migrationshintergrund in deutschen Vorständen zu finden, wie Agence France Press (AFP) recherchierte und kommentierte. Continue reading

Mediengag Männerparkplatz: Mit Geschlechterklischee gegen Gleichberechtigung

Es gibt Themen, bei denen der Deutsche an sich keinen Spaß versteht – wenn es beispielsweise um seinen treuesten Begleiter, den Hund, geht oder um die Mobilität freier Bürger. Und natürlich die wohlbehüteten Geschlechterklischees. Der Triberger Bürgermeister Gallus Strobel konnte sich daher ausrechnen, welche Aufmerksamkeit seine Männerparkplätze erregen würden. Continue reading

The Revolution at Work: Diversity in Companies in Europe; European Diversity Forum, XXIe Siecle & AMFD, The revolution at Wo

The European Diversity Forum 2012 (FED) held in Paris on 2nd & 3rd July 2012. Co-organised by Club XXIe Siècle (21st Century Club) and the French Association of Diversity Managers (AFMD), it is probably the largest quality event on Diversity & Inclusion in Europe.
European Diversity Research & Consulting is an international partner of the European Diversity Forum and contributed to the event.
It brings together hundreds of practitioners, experts, academics and special interest experts. In plenary sessions and workshops, they discussed about new trends and developments. You can read a summary of Michael Stuber’s presentation “The revolution of work” here. Continue reading

No female directors at the Cannes film festival: just a coincidence?

Why is there only one woman who won the Palme d’Or in the entire history of the Cannes film festival? Is it because men are simply ‘better’ in making movies? Probably not. So what could be the reason? Due to an open letter written by a group of French female filmmakers commenting the fact that there was no woman among the 22 nominees for this year’s award, this question is now being discussed in public. In their letter, Continue reading

4. Frauentag, IG BCE; „Key Note: Frauen erfolgreich unterwegs”

Im Namen der Gleichstellung referierten vom 7. bis 9. Juni prominente Gäste auf dem 4. Frauentag der IG BCE in Hannover. Prominente RednerInnen aus Politik und Wirtschaft, darunter Ursula von der Leyen und Gesine Schwan, widmeten sich Gleichstellungsthemen, vom Berufseinstieg bis zur Führungsverantwortung.

Als Impuls- und Inputgeber war Michael Stuber zu Gast auf der Veranstaltung. Weil Impulse häufig von außen kommen, kann jemand, der mehrere externe Sichtweisen bietet (als Mann, aus der Wirtschaft, als Quotenkritiker und Zielbefürworter und jemand, der Gerechtigkeit als Ergebnis und nicht als Antrieb sieht) nur bereichernd sein. Continue reading

“Global Diversity from an EMEA / European Perspective – International D&I Strategies Revisited”

Expanding corporate diversity initiatives beyond domestic markets requires sensitive approaches combined with clear directions and an aligned global framework. Especially the differences between the US and the EMEA region can be challenging. While good practices can be found everywhere, they are more difficult to be leveraged internationally. Continue reading

More patents go to women

An exploratory study commissioned by the National Women’s Business Council (NWBC) found an increasing rate of patents granted to women from 1975 to 2010. The most recent trend was marked by an incredible 35% increase from 2009 to 2010. In 2008, a total of 16,321 patents had been granted to women growing to 17,061 in 2009 and 22,984 in 2010. Continue reading