Work-Life-Balance ebnet Karriereweg für Frauen

Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben findet vor dem Hintergrund demographischer und gesellschaftlicher Entwicklungen zunehmend Beachtung. Angesichts verlängerter Lebensarbeitszeiten und einer Zunahme der psychischen Arbeitsbelastungen sehen sich viele Unternehmen veranlasst, ihren Beschäftigten gesundheitsfördernde Maßnahmen und Programme zur Stressreduktion anzubieten. Aber auch die steigende Erwerbstätigkeit von Frauen führt zu neuen Anforderungen an Unternehmen. Continue reading

Round Table „Diversity managen“ – Impulse der Personalentwicklung, Verbandstagung Wirtschaftspsychologie

Ziel des Kongresses war der interdisziplinäre Austausch zu aktuellen Trends der Personalentwicklung und deren Umsetzungen in der Praxis. In rund 50 parallel durchgeführten Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen diskutieren und konferieren Personalverantwortliche aus Unternehmen, Wissenschaftler und Berater. Themenschwerpunkte waren: Continue reading

Frauen erobern die Chefetagen mittelständischer Unternehmen

Während der Anteil der weiblichen Top-Führungskräfte in deutschen Großunternehmen nach Schätzungen bei ca. 5 Prozent verharrt, erobern Frauen zunehmend die Chefetagen mittelständischer Unternehmen. So eines der Ergebnisse der Studie „Mind 04 – Mittelstand in Deutschland“. Der Untersuchung zufolge ist der Anteil der Unternehmerinnen in mittelständischen Betrieben in den vergangenen Jahren weiter gestiegen. Heute übernimmt die Geschäftsführung in gut jedem fünften (22,5 Prozent) der rund 1,3 Millionen mittelständischen Betriebe mit bis zu 500 Mitarbeitern eine Frau. 2001 war das lediglich in 18,7 Prozent der Betriebe der Fall. Continue reading

Wie würde das Antidiskriminierungsgesetz die Praxis von Stellenausschreibungen verändern?

„Natürlich wollen Menschen und Organisationen bei der Personalbeschaffung fair und neutral vorgehen. Tatsächlich aber schleichen sich sach- und fachfremde Filter ein. Das zeigt sich in tendenziösen Formulierungen und in Selektionsmethoden, die die Vorstellungen von Idealbesetzungen spiegeln: Bevorzugt werden insbesondere Männer oder Frauen oder Deutsche oder Jüngere. Continue reading

Alter & Diversity in der betrieblichen Praxis

Internationale Deutsche Unternehmen weisen zum Thema „Alter“ ein geringeres Aktivitätsniveau auf als ihre
europäischen Wettbewerber. Dies ist ein Ergebnis der zweiten europäischen Diversity Studie (EDS2), die die Kölner
ungleich besser Diversity Consulting im letzten Jahr durchführte. 68 international tätige Unternehmen aus 13 Ländern nahmen an der Untersuchung teil, 13 davon aus Deutschland. Continue reading

Developing Visions – Actively Shaping the Future! Toward Equal Opportunities in the Information Society

Gleiche Chancen in Bildung und Beschäftigung sind die Herausforderungen unserer Zeit. In der Informationsgesellschaft gilt der Umgang mit den modernen Kommunikationsmedien als Schlüsselkompetenz. Neue Berufe und damit Zukunftsperspektiven entstehen durch Entwicklung und Nutzung neuer Technologien. Chancengleichheit entsteht nur dann, wenn alle Bürgerinnen und Bürger einen gleichberechtigten Zugang erhalten. Daher sind alle Akteurinnen und Akteure in Bildung, Wirtschaft, Politik und Praxis gefordert, gemeinsam neue Strategien zur Verwirklichung von Chancengleichheit in einem erweiterten Europa zu entwickeln. Continue reading

Aufschreiben, was sich gehört

“Dass Menschen verschieden sind, ist eigentlich ein Gemeinplatz. Doch der Umgang mit dem Fremden sorgt immer wieder für Diskussionen. Wenn heute über Parallelgesellschaften gestritten wird, lautet die dahinter stehende Frage eigentlich: Wie anders darf ein Ausländer in Deutschland sein? In der Wirtschaft wird die Vielfalt der Lebensstile dagegen gerade als Chance entdeckt.”

Continue reading

Fördern und Fordern in europäischen Beschäftigungsstrategien

Der Bundesverband Jobrotation kündigt an: Diversity bedeutet Vielfalt. Vielfalt anzuerkennen und als Bereicherung im Unternehmens- und Bildungsalltag einzubeziehen, ist Ziel dieser europäischen Konferenz. Wie behandeln die einzelnen europäischen Beschäftigungsstrategien diese Herausforderung, welche Lösungsansätze und Instrumente gibt es. Wie gehen Unternehmen mit diesem Potenzial um, welche Erfahrungen gibt es bereits und sind diese zu verallgemeinern? Continue reading

Was wollen die „Jungen Leute von heute“?

Immer wieder hört man, Jugendliche seien desinteressiert, das neuste Handy sei ihnen wichtiger als Vorstellungen von ihrer Zukunft. Doch welche Werte vertreten Jugendliche wirklich? Mit welchen Erwartungen gehen sie an ihr Berufsleben? Ein Trend wird bei allen Studien deutlich: Die Jugendlichen von heute sind pragmatisch orientiert. So zeigt eine repräsentative ipos Studie, dass die Mehrheit der jungen Erwachsenen eine ausgeprägte Bereitschaft zeigt, den Wohnort zu wechseln, wenn sich dadurch ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen. Continue reading

International Managing Diversity Conference, Universität Potsdam

Diversity hat als Managementphänomen inzwischen eine mehr als 30 jährige Tradition in Forschung und Praxis. Jüngste Studien zeigen, dass die Thematik sogar weiterhin zunehmende (internationale) Beachtung erfährt. Eine ungebrochen steigende Anzahl von Veröffentlichungen und Tagungen sowie hochinteressante Praxisberichte zeugen davon, dass Diversity Management den raschen Wechsel von “prominenten” Management-Ansätzen der vergangenen Jahrzehnte souverän überlebt hat und auch weitere Moden überleben wird. Continue reading

Impulstagung: Ungleich besser verkaufen – Marktchancen bei Frauen in neuem Licht

Alle sprechen darüber, alle finden es ungeheuer spannend – aber die wenigsten Unternehmen setzen es wirklich schon um: Marketing für die Wirtschaftsmacht „Frauen“! Dabei ist uns allen bewusst, dass sich die Entwicklung der letzten Jahre auf drei markante Erkenntnisse zurückführen lässt: Frauen stellen u.a. wegen zunehmend höherqualifizierter Berufstätigkeit (verbunden mit steigendem Einkommen!) eine ernstzunehmende Marktmacht dar. Continue reading

Fachtag des Hessischen Sozialministeriums zum Thema „Diversity“

Menschen sind vielfältig. Sie unterscheiden sich in ihrer Herkunft, ihrer körperlichen Befähigung, ihrer psychosexuellen Identität, ihrem Geschlecht, in ihrer Körpergröße, ihrem Alter und vielem mehr. Grundlegende gesellschaftlichen Veränderungen der vergangenen Jahrzehnte führen dazu, den einzelnen Menschen in seiner Vielfalt bei der Gestaltung von Arbeitsverhältnissen – sei dies nun in der Verwaltung, in Unternehmen oder in Wohlfahrtseinrichtungen – verstärkt in den Vordergrund zu stellen. Continue reading

Personelle Vielfalt in Organisationen

Seit einigen Jahren erleichtert das ökonomische Konzept Managing Diversity den Umgang mit personeller Vielfalt in Unternehmen. Es zielt darauf ab, die Eigenheiten von Individuen und Gruppen ganz bewusst als strategische Ressource zu nutzen. Alle Mitarbeiter, auch die Angehörigen von Minderheiten, sollen sich mit der Organisation identifizieren können, ohne ihre Gruppenidentität verleugnen zu müssen. Continue reading