Politische Umsetzung der SVP-Initiative gegen Massen-einwanderung begonnen

Es ist ein halbes Jahr her, dass sich eine Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer in einer aufsehenerregenden Abstimmung für die sogenannte Masseneinwanderungsinitiative der Schweizerischen Volkspartei (SVP) entschied. Die Abstimmung wurde besonders in Europa als Misstrauensvotum gegen Einwanderer verstanden, als Rückschritt für das Einwanderungsland Schweiz und als ein Bruch mit Werten, dessen Folgen nicht absehbar waren. Continue reading

Der steinige Weg der EU-Kommission zur Geschlechtergerechtigkeit

Die Europäische Union ist ein in vielerlei Hinsicht einzigartiges politisches Konstrukt. Ausgestattet mit dem einzigen supranationalen Parlament, einer technokratisch arbeitenden Regierung und 28 Mitgliedsnationen mit insgesamt 24 verschiedenen Amtssprachen. Bei der weltweit zweitgrößten demokratischen Wahl (nach der indischen Parlamentswahl) waren im Mai dieses Jahres rund 400 Millionen Europäerinnen und Europäer aufgerufen, ihr neues Parlament zu wählen. Continue reading

Studentischer Plakatwettbewerb: Superhelden und Diversitiere für Vielfalt

Die Themen Vielfalt und Einbeziehung eignen sich hervorragend zur kreativen Beschäftigung und Umsetzung, dies haben schon viele Wettbewerbe und Kunstwerke gezeigt. An deutschen Universitäten ist das nicht anders, dort ist das Umfeld geprägt von Vielfalt: Rund ein Viertel der Studierenden hat einen Migrationshintergrund, hinzukommen behinderte Kommilitonen, Studierende mit Kindern und auch immer mehr Senioren, die sich nochmal ein neues Studienfach erschließen möchten. Das Deutsche Studentenwerk legt viel Wert auf diese Vielfalt und wünscht sich mehr davon. Continue reading

Jetzt bewerben: Unternehmenswettbewerb zur Willkommens-kultur für KMU

Die Anwerbung internationaler Fachkräfte ist ein sehr effizientes Mittel um etwaige Bewerberengpässe auf dem Arbeitsmarkt zu umgehen und das Unternehmen mit neuen, internationalen Perspektiven zu bereichern. Kleinere Unternehmen mögen hier einen etwas schwierigeren Ausgangspunkt haben als große Konzerne, die bereits über globale Niederlassungen und eine größere internationale Sichtbarkeit verfügen. Continue reading

International Women’s Day 2014: Celebrating and promoting Gender Equality

The annual International Women’s Day is an excellent opportunity to raise awareness for positive developments, best-practices and still persisting barriers in the field of Gender. In March 2014, more than 1,300 events were organised by companies, women’s groups, schools, governments, charities and individuals from all around the world, showing the richness and creativity of the global Gender movement. Continue reading

Growing talent supply in the Middle East as a solution for Western talent gap

The Middle East is known as region with huge economic potential, a wealth of resources and repeating political tensions. However, countries in the Middle East might emerge as a new talent pool, a recent global research study by Towers Watson and Oxford Economics indicates. According to the report ‘Talent 2021’, the Middle East will produce an increasing number of skilled workers during the upcoming decade. The report also described Continue reading

Skilled worker shortage: Tap into underutilised potential through D&I

The German labour market is heading towards serious problems. This is the opinion of a majority of the German population and 42% of business owners are currently worrying as well about the looming skilled workers’ shortage. The German Chamber for Industry and Commerce (DIHK) interviewed German companies of all sizes for a labour market report, drawing a very detailed picture based on 20,000 filled in questionnaires. The report states that Continue reading

A pathetic display for European societies: Roma suffer from social exclusion

Just recently ago, the French President François Hollande as well as his prime minister Manuel Valls expressed their deep indignation and condemnation facing the cruel kidnapping and abuse of a young Roma in a Parisian suburb. Roma in France and other European countries are especially vulnerable to all forms of discrimination (à Diversity Dimensions: ENAR-report); moreover Continue reading

Healthy, motivated, productive: Maintaining work potential up until old age

Some employees are striving to work longer than regulated by national pension laws. Other employees prefer to quit work earlier, but are obliged to continue working. Individual decisions will become more difficult in future. An increasing life expectancy and falling birth rates in most developed industrial countries force us to work longer than ever before. Germany is especially vulnerable to demographic change. Continue reading

ENAR maps omnipresent racism and discrimination across Europe

Less chances to get a job, lower wages, fewer career perspectives and harassment – discrimination in employment has many faces across Europe. According to a new report by the European Network against Racism (ENAR), ethnic or religious minorities are systematically disadvantaged in European countries. So called third-country nationals, Muslims, Roma, people of colour and especially women within those groups are more than just minorities: Continue reading

Recent survey by the Ethnic Minority Foundation on discrimination of university graduates

A recent survey conducted by the Ethnic Minority Foundation found out that almost nine in 10 recent university graduates have experienced some kind of discrimination at work. The findings of the report were also supported by another survey, this time conducted by Milkround.com, which interviewed 200 graduates and found that 86% had faced some form of discrimination. Continue reading

Keine Gender-Klischees bei der Berufswahl?

Wie schön wäre es, wenn man(n) und frau einfach das tun könnte, was ihm und ihr wirklich gefällt und was sie oder er gut kann! Wenn es keine Vorgaben von außen gäbe, keine Klischees, keine Jungs- oder Mädchenfächer in der Schule. Bei Diversity stehen gleiche Chancen für Alle und die Ermöglichung der individuellen Potenzialentfaltung im Zentrum. Und auch das abi-Magazin versucht, durch die Erzählung individueller Werdegänge in einer Extra-Ausgabe klassische Rollenbilder in Frage zu stellen. Denn eine Physikerin oder ein Erzieher sollten eigentlich längst nicht mehr außergewöhnlich sein. Sollten… Continue reading

Inklusion in Österreich: Zuckerbrot & Peitsche für Unternehmen?

Die Zahl der Behinderten ohne Arbeit steigt in Österreich und schon entbrennt Streit zwischen den Unternehmen und dem Staat um die besten Rezepte. Im Jahr 2013 waren 9,4% Behinderte als arbeitslos gemeldet, ein Anstieg um 0,5 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Der Behindertenanwalt des österreichischen Bundessozialamtes, Hansjörg Hofer, ist sehr unzufrieden mit dieser Entwicklung und führt sie auf eine Reform aus dem Jahr 2011 zurück. Continue reading

Mehr als Goldgrube und Cash-Cows: Wie Unternehmen BRIC-Talente anziehen können

Unternehmen beobachten sorgfältig die wirtschaftlichen Entwicklungen in den sogenannten BRIC(S)-Staaten, denn die stark wachsende Mittelschicht in Brasilien, Russland, Indien und China bietet hervorragende Umsatz- und damit Wachstumschancen. Immer mehr Großunternehmen beteiligen mittlerweile auch ihre HR-Abteilungen bei der Entwicklung einer BRIC-Strategie, um auch von den gut ausgebildeten und motivierten Talenten in diesen Ländern profitieren zu können. Continue reading

Gesund, motiviert, produktiv: Wege zur Erhaltung der Potenziale bis ins hohe Alter

Zwar gibt es bereits die Bestrebung der Großen Koalition, die Rente mit 67 abzuschwächen und diejenigen, die mindestens 45 Jahre Rentenbeiträge gezahlt haben, zu pensionieren. Dennoch wird es wohl so kommen, dass wir in Zukunft länger arbeiten müssen als bisher, denn die Lebenserwartung steigt während die Geburtenrate sinkt. Diese scheinbar unumstößlichen Trends hat die Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie veranlasst, die Studie „Erhaltung der Potenziale Erwerbstätiger bei verlängerter Lebensarbeitszeit“ in Auftrag zu geben. Der Heidelberger Arbeits- und Organisationspsychologe Karlheinz Sonntag kommt auf 68 Seiten zu dem Schluss, dass einer hohen Produktivität bis über das 67. Lebensjahr hinaus nichts im Wege steht, wenn Unternehmen und ihre Angestellten die richtigen Maßnahmen ergreifen. Continue reading